AGB aktuell

05/2017


Wie die Christus-Botschaft auch heute die Welt verändert

AGB-Jahresversammlung am 1. April in Leipzig

„Christus ist der Schlüssel zum Leben und zur Schrift.“
Mit diesen Worten in Anlehnung an 1Kor 2,2 begrüßte Philipp Bußkamp die Teilnehmer aus über 60 Gemeinden der AGB zur Jahresversammlung am 1. April in Leipzig.

Weder ergänzen, noch streichen

Bernd Linke (Bremen) hielt das Referat zum AGB-Jahresthema „Sola scriptura - eine Botschaft verändert die Welt“. Er wies darauf hin, dass zur Zeit Luthers die Frage, ob die Bibel Gottes Wort sei, kein Thema gewesen sei. Das Problem war vielmehr, dass die Schrift durch die Tradition ergänzt wurde. Luther sei dem mit seinem „sola scriptura“ entgegengetreten. Die Schrift allein solle „die Königin“ sein. Heute sei eher das Problem, dass Abstriche an Gottes Wort gemacht würden. Die biblischen Texte würden heute bis in den evangelikalen Bereich hinein nicht mehr als „Wort Gottes“ verstanden, das Autorität für uns hat. Für viele sei die Bibel ein normales Stück Literatur, wo lediglich menschliche Erfahrungen mit Gott berichtet würden. Vielfach würde nur das als gültig gesehen, was als „hilfreich und lebenserschließend“ erfahren wird. Dabei sei die Aussage, man glaube ja nicht an die Bibel, sondern an Jesus überhaupt nicht hilfreich, weil wir Jesus nur über die Schrift hätten.

Bei der Bibelauslegung müssten wir uns heute vorsehen, dass wir weder Ergänzungen noch Abstriche an der Schrift zulassen. Dann hätten wir auch als Brüderbewegung die Chance, das „sola scriptura“ neu in die evangelikale Welt zu tragen.
Linke überbrachte auch die Grüße von Ulrich Parzany und dem „Netzwerk Bibel und Bekenntnis“, zu dessen Leitungs-kreis er gehört.


 

Aufnahme einer neuen Gemeinde in die AGB

Ein besonderes Ereignis war die Aufnahme der Gemeinde Berlin-Haselhorst in die AGB.
Die „EFG The Rock Christuskirche“ ist aus einer Fusion einer freien Brüdergemeinde und einer Baptistengemeinde entstanden. Boris Post und Jennifer Wagner gaben einen lebendigen Einblick in das dynamische Gemeindeleben der ca. 70 Geschwister.

Namenszusatz für die AGB:
„ChristusForum Deutschland“

Da der Begriff „Brüdergemeinden“ in der Öffentlichkeitswirkung missverständlich ist, wird die Bezeichnung der AGB zukünftig lauten:

„Arbeitsgemeinschaft der Brüdergemeinden
ChristusForum Deutschland“.


Diese Formulierung lehnt sich an das für unsere Gemeinderichtung namensgebende Bibelwort aus Matthäus 23,8.10 an, wo es heißt: „Ihr alle aber seid Brüder … denn einer ist euer Meister, der Christus“. Schwerpunkt im Namenszusatz ist nun Christus selber, nicht mehr wir. Nach einer lebhaften Diskussion stimmte die Jahresversammlung dem neuen Namenszusatz der AGB zu. Weitere Schritte in der Namensgebung müssen dann jeweils neu beraten und entschieden werden.

Neuer Geschäftsführer der AGB

In der Februarsitzung 2016 hatte der AGB-Vorstand Alexander Rockstroh als neuen AGB-Geschäftsführer berufen. Er wird Reinhard Lorenz ab 1. März 2018 als Geschäftsführer ablösen. Reinhard Lorenz war dann 18 Jahre in dieser Funktion tätig und will sich verstärkt im Bereich der Evangelisation einsetzen.
Alexander Rockstroh, der mit seiner Ehefrau Katrin und zwei Söhnen in Neunkirchen am Sand, östlich von Nürnberg lebt, stellte sich den Delegierten vor. Seit 2011 ist er als Gemeindeleiter und Pastor in der AGB-Gemeinde Hersbruck tätig. Er stellte heraus, dass er vom Gedanken des „allgemeinen Priestertums“ fasziniert sei. Anhand von 2.Mose 30,22ff entfaltete er seine Vorstellung von „Leitung“: sie kann nur durch Demut, Kühnheit, Heilung von Zerbrochenem, Buße und Liebe gelingen.


 

Berichte aus den Arbeitsbereichen

Als neues evangelistisches Werkzeug wurde die Ausstellung „HisStory“ vorgestellt, die die Auswirkungen des Christentums auf die westliche Kultur detailliert skizziert. Erste Erfahrungen von Gemeinden, die mit der Ausstellung gearbeitet haben bestätigen, dass dies eine ideale Möglichkeit ist, besonders im Reformationsjahr mit den Menschen über das Evangelium ins Gespräch zu kommen. Andreas Schmidt (Oberlungwitz) wurde als neuer Mitarbeiter vorgestellt, der besonders die AGB-Ausstellungen begleitet. Zur Ausstellung wurde ein HVL-Schulungsmodul entworfen, was sich zur Zeit in der Testphase befindet. Es kann als pdf-Datei schon angefordert werden: Kaemper@agb-online.
Ralf Kaemper wies auf das Jahresthema der PERSPEKTIVE „Vom Zweifel zum Glauben“ hin. Ergänzend dazu wird vom 1.-3.12. 2017 ein PERSPEKTIVE Seminar mit Dr. Jürgen Spieß u.a. in Rehe angeboten.
Friedemann Volke begrüßte neue Hauptberufliche Mitarbeiter der Gemeinden im Anfangsdienst. Ralf Pieper informierte über eine geplante Inspirationstour für Hauptberufliche Mitarbeiter im Oktober 2017 nach Erkrath.
Die letztjährige Tour nach Landau/Pfalz war als sehr motivierend empfunden worden.
Sebastian Kunz berichtete über das Jugendmitarbeiter-Team in Wiedenest. Dabei stellte er Dominik Lorenz als neuen Jugend-Mitarbeiter für die neuen Bundesländer vor.
Die AGB empfiehlt, diese Stelle finanziell zu unterstützen, um die Jugendarbeit in den Ost-Gemeinden zu fördern.
Die nächste große Veranstaltung ist die bereits ausgebuchte Pfingstjugendkonferenz, die vom 3. - 5. Juni zum Thema „This is Home“ in der Siegerlandhalle stattfindet.

Erhardt und Gabriele Riedesel stellten die Arbeit „Senioren für Christus“ von Persis-Diakonie vor. Die Zusammenarbeit soll intensiviert werden, weil die Gruppe der Senioren in unserer Gesellschaft und in den Gemeinden stark zunimmt. Durch die gestiegene Lebenserwartung hätten Senioren noch einen wichtigen Beitrag im Reich Gottes und den Gemeinden.

Nach einem reich gefüllten Tag verabschiedete Dr. Martin Kneusels, Vorsitzender des AGB-Vorstandes, die Teilnehmer mit der Tageslosung aus 1. Joh 5,3:
„Das ist die Liebe zu Gott, dass wir seine Gebote halten; und seine Gebote sind nicht schwer.“

Er dankte der gastgebenden Gemeinde Leipzig-Jacobstraße für die hervorragende Verpflegung und Gastfreundschaft. Die nächste AGB-Jahresversammlung findet am 14. April 2018 in Marburg statt.


 

Willkommen in der Gemeinde

Leitertreffen vor der Jahresversammlung

Wie auch in 2016 fand am 31. März 2017 ein Leiter-Vortreffen vor der Jahresversammlung in Leipzig statt.
Das Jahresthema von 2016 „Willkommen in der Gemeinde - drinnen und draußen“ wurde hier noch einmal anhand vieler Praxisbeiträge reflektiert.
Es war ein aktuelles Thema zur richtigen Zeit. Viele Gemeinden haben sich im Bereich „Willkom-menskultur“ in der Flüchtlings-arbeit engagiert und berichteten Mutmachendes.
Für das Reich Gottes sei die „Flüchtlingswelle“ ein großer Segen, weil nun Menschen „aus allen Völkern“ direkt zu uns nach Deutschland kommen. Weltmission geschieht so praktisch vor der Haustür.

In einem Interview mit Gerd Quadflieg (Rüsselsheim) wurde deutlich, dass Gemeinden auch heute noch Fehlverhalten und Sünde angemessen ansprechen können und müssen. Dies sei nicht angenehm, aber wichtig. Es dient zum Segen des Betreffenden und der Gemeinde.

In einem Referat gab Günther Schulz von der IAM-Mission Hagen (www.iam-mission.de) am Abend Hilfen, wie wir mit den neuen Herausforderungen umgehen können. Dabei wurde auch deutlich, dass die Flüchtlinge nicht nur eine Herausforderung und Aufgabe seien, sondern auch ein großer Segen. Wichtig sei, diese nicht nur willkommen zu heißen, sondern auch - wenn sie Christen geworden sind - zu integrieren und mitarbeiten zu lassen bis in den Bereich der Gemeindeleitung.

Ralf Kaemper
AGB-Öffentlichkeitsreferent

Hunderttausende Afghanen leben in Europa. Sie sind entwurzelt und viele suchen nach einer neuen Orientierung für ihr Leben. Als Christen in Deutschland und Europa wollen wir unseren Glauben mit ihnen teilen. Afghanische Evangelisten und Lehrer bieten vom 22. - 24. September 2017 an drei Abenden das Evangelium für ihre Lands-leute in einem abwechslungs-reichen Programm dar. Über einen Livestream können Christen bei sich zuhause oder in ihren Gemeinderäumen ihre afghanischen Freunde an dieser Evangelisation teilhaben lassen. Verschiedene Dachverbände wie die Deutsche Evangelische Allianz, ProChrist, JesusUnites, Mission Mosaik und AMIN stehen hinter diesem Projekt. Prof. Dr. Roland Werner von ProChrist ist der Schirmherr dieser Aktion. Auf www.christ4afghans.org erfährst du, wie du Kontakt zu Afghanen aufnehmen kannst, und bekommst viele hilfreiche Tipps zur Durchführung der Abende. Du kannst Einladungs-material bestellen und dich auch zum Thema Nacharbeit informieren. Werde Teil der faszinierenden Bewegung, die Gott zurzeit unter Afghanen bewirkt: Afghanen erleben durch Jesus Christus Vergebung und Versöhnung und werden selbst zu Friedensstiftern.


 

Gemeindegründungs-Sonntag am 30. April 2017

Der Arbeitsbereich Gemeindegründung der AGB ist dabei, einen jährlichen "Gemeindegründungs-Sonntag" zu etablieren. Das Anliegen dieses besonderen Gottesdienstes ist ein mehrfaches: Zum einen soll das Thema Gemeindegründung ins Blickfeld gerückt werden. Zum anderen sollen Kontakte zwischen Gemeinden und Gründungsprojekten entstehen und gefördert werden. Wir wünschen uns, dass viele AGB-Gemeinden sich an diesem Sonntag beteiligen. Ganz praktisch könnte es so gehen:

  • Als Gemeinde entscheidet ihr euch, einen GG-Sonntag zu gestalten.
  • Ihr entscheidet euch für den 30. April oder legt einen anderen Termin fest.
  • Ihr überlegt euch, aus welchem Gründungsprojekt ihr jemand einladen möchtet.
  • Ihr vereinbart, welchen Beitrag der Gemeindegründer bzw. das Team geben sollen

Auf www.agb-online.de/arbeits-bereiche/gemeindegruendung findet ihr einen Gottesdienst-Entwurf sowie einige Clips und Präsentationen aus einigen Gemeindegründungsprojekten zum Download. Anregungen findet ihr auch in dem Impulsmagazin „Gemeinden.Gründen.Gemeinsam.“ (Download oder wir schicken euch Hefte in gewünschter Stückzahl). Ein starkes Zeichen der Unterstützung der AGB-Gemeindegründung ist es, wenn ihr am Gemeindegründungs-Sonntag eine Sondersammlung für dieses Anliegen zusammenlegt.

 

Reinhard Lorenz

Andreas Schmidt

Christian Göttemann
Ralf Kaemper

Antje & Markus Schäller
Friedemann Volke

Ralf Pieper

Diethard Klatt

 

1.-16.4.201708056 Zwickau, Hauptstraße 15, www.stadtlicht-zwickau.de
18.-22.4. 2017Familien-Ferien-Festival Willingen, www.meinspring.de
23.-28.4.2017Christliche Gemeinde Gera, www.relationship-gera.de
30.4.-7.5.2017Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Bruckmühl, www.efg-bruckmuehl.de

 

 

14.-28.04.2017Bibel Baptisten Gemeinde Sandhausen, www.bibelwahrheit.de
8.-22.05.2017Christliche Gemeinde Grassau, 83224 Grassau, Kirchplatz 8

 

 

 

Ältere Ausgaben

Ältere Ausgaben von AGB aktuell können im Download-Archiv als PDF heruntergeladen werden.

Zu den Downloads