Diakonie

Liebevoll, praktisch und konkret helfen, wo Menschen in Not sind

 

Immer mehr Gemeinden erkennen die diakonisch- sozialen Herausforderungen im Umfeld ihres Ortes und eine Vielzahl verschiedener Initiativen und Projekte ist in den letzten Jahren entstanden.

© Johnny Lye, Quelle: www.fotolia.de

Durch Diakonietage, Schulungsangebote und Beratungsgespräche wollen wir die Gemeinden bei ihrem diakonisch-missioarischen Auftrag unterstützen. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit dem Mutterhaus Persis e.V., Wuppertal und dem Arbeitskreis „Diakonie für Christus“ der Brüdergemeinden in Deutschland.


 

Seelsorge

Liebevoll, praktisch und konkret helfen, wo Menschen in Not sind Von der Botschaft des Neuen Testamentes her gehört Seelsorge zum Auftrag der Gemeinde Jesu. Sie ist somit auch einer ihrer Lebensäußerungen, durch die Menschen ganz praktisch und konkret in verschiedensten Lebenssituationen (Schuld, Leid, Versuchungen,…) Gottes Hilfe erfahren können.

Praktisch und konkret bieten wir als AGB in Zusammenarbeit mit dem Forum Wiedenest betroffenen Menschen und Gemeinden gerne Hilfe an - durch Beratung, Seminaren und Predigten. Dr. Matthias Burhenne und Joachim Deschner sind als Seelsorger und Eheberater in verschiedenen Bereichen tätig und unterstützen gerne Einzelne und Gemeinden durch Beratung, Seminare und Predigten

Dr. Matthias Burhenne, Referent für Seelsorge im Forum Wiedenest, leitet ein Seelsorgenetzwerk mit 10 Regionalgruppen in ganz Deutschland und bietet Gemeindeberatung zur Gründung einer Seelsorgearbeit an.

 

Kontakt:
Tel.:     (02261) 406 – 188
E-Mail: burhenne(at)wiedenest.de

Joachim Deschner leitet den Verein „Hoffnung für Familien e.V.“ und bietet Gemeinden Seminare und Einzelvorträge zu den Themen: Ehebeziehungen, Sexualität, Erziehung, Suchtprobleme an.

Weitere Informationen zu den Seminaren und Vorträgen können hier heruntergeladen werden.

 

Kontakt:
Tel.:             (09721) 472312
E-Mail:         joachim.deschner(at)t-online.de

Homepage: www.hoffnung-fuer-familien.de